Hennessey Venom F5
Anzeige

Der 500-km/h-Venom F5 geht in Produktion

Was lange währt ... Der texanische Supercar-Hersteller Hennessey Performance hat bereits im Sommer 2014 ein neues Modell angekündigt, 2017 folgte das Konzeptfahrzeug, letzte Woche startete die Kleinserienproduktion. Nur 24 Einheiten à 2,1 Millionen US-Dollar sollen entstehen.

Veröffentlicht am 18.12.2020
Hennessey Venom F5 in endgültiger Produktionsform (Dezember 2020)

Hennessey Venom F5 in endgültiger Produktionsform (Dezember 2020)

Hennessey Venom F5 in endgültiger Produktionsform (Dezember 2020)

Hennessey Venom F5 in endgültiger Produktionsform (Dezember 2020)

Hennessey Venom F5 in endgültiger Produktionsform (Dezember 2020)

Hennessey Venom F5 in endgültiger Produktionsform (Dezember 2020)

Hennessey Venom F5 in endgültiger Produktionsform (Dezember 2020)

Hennessey Venom F5 in endgültiger Produktionsform (Dezember 2020)

Hennessey Venom F5 in endgültiger Produktionsform (Dezember 2020)

Hennessey Venom F5 in endgültiger Produktionsform (Dezember 2020)

Hennessey Venom F5 in endgültiger Produktionsform (Dezember 2020)

Hennessey Venom F5 in endgültiger Produktionsform (Dezember 2020)

Hennessey Venom F5 in endgültiger Produktionsform (Dezember 2020)

Hennessey Venom F5 in endgültiger Produktionsform (Dezember 2020)

Hennessey Venom F5 in endgültiger Produktionsform (Dezember 2020)

Hennessey Venom F5 in endgültiger Produktionsform (Dezember 2020)

Hennessey Venom F5 in endgültiger Produktionsform (Dezember 2020)

Hennessey Venom F5 in endgültiger Produktionsform (Dezember 2020)

Hennessey Venom F5 in endgültiger Produktionsform (Dezember 2020)

Hennessey Venom F5 in endgültiger Produktionsform (Dezember 2020)

Hennessey Venom F5 in endgültiger Produktionsform (Dezember 2020)

Hennessey Venom F5 in endgültiger Produktionsform (Dezember 2020)

Hennessey Venom F5 in endgültiger Produktionsform (Dezember 2020)

Hennessey Venom F5 in endgültiger Produktionsform (Dezember 2020)

Hennessey Venom F5 in endgültiger Produktionsform (Dezember 2020)

Hennessey Venom F5 in endgültiger Produktionsform (Dezember 2020)

Der F5 geht endlich in Kleinserie. Er verfügt über einen 1817 PS und 1617 Nm bei starken, selbst entwickelten 6,6-Liter-V8-Biturbo, der längs vor der Hinterachse eingebaut ist und auf den Namen "Fury" hört. Fury beschleunigt den nur 1360 Kilogramm schweren Venom F5 in 4,7 Sekunden auf 200 km/h.

Die Höchstgeschwindigkeit soll jenseits der 500-km/h-Marke liegen. In der ersten Jahreshälfte 2021 sind auf der Space-Shuttle-Landebahn des Kennedy Space Center in Florida Tests geplant, die unter anderem auch die offizielle Höchstgeschwindigkeit offiziell belegen sollen. Sollte die Landebahn zu kurz sein, will Hennessey eine Autobahn sperren lassen und das Fahrzeug dort vorführen. 

Für das Fahrwerk und die Gesamtabstimmung zeichnet der US-Rennfahrer und frühere Chef von GM High Performance, John Heinricy, verantwortlich. 

Ein halbautomatisches-Siebengang-Getriebe bringt die Leistung auf die Hinterräder, wobei der höchste Gang auf eine errechnete Vmax von 534 km/h ausgelegt ist. Es gibt fünf Modi (Sport, Track, Drag, Wet, F5). Nur der ‘F5’-Modus ruft die volle Leistung ab schraubt den Drehzahlbegrenzer auf 8500/Min hoch. Normalerweise liegt das Limit bei 8200/Min.

Das Fahrzeug kann direkt beim Hersteller sowohl als Rechts- oder Linkslenker ab sofort bestellt werden. 

 

Text: Stefan Fritschi
Fotos: Hennessey

<< Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:



Anzeige
ai-Abonnenten haben unbeschränkten Zugriff auf alle unsere digitalen Inhalte. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Account an. Wenn Sie noch keinen Account haben, können Sie ihn HIER kostenlos erstellen. Ihre persönliche Kunden- und Abonummer finden Sie auf der Aborechnung und auf der Folie, mit der die ai verpackt zu Ihnen kommt.