Ford Kuga Hybrid

Kuga auch als Voll-Hybrid

Ford erweitert die Kuga-Baureihe um eine weitere elektrifizierte Version: Ab sofort können die Kunden den Kuga Voll-Hybrid bestellen. Preis: ab 42000 Franken.

Veröffentlicht am 18.11.2020

Das Fahrzeug kombiniert einen 2,5 Liter grossen Duratec-Benziner mit einem batteriebetriebenen Elektromotor und kommt damit auf eine Systemleistung von 190 PS – der Benziner entwickelt eine Leistung von 152 PS, der Elektromotor von 92 kW (125 PS). Die Kombination aus Benziner und der 1,1-kWh-Batterie ermöglicht eine Gesamtreichweite von bis zu 1000 Kilometern. Die Beschleunigung von null auf 100 km/h absolviert der allradgetriebene Kuga Voll-Hybrid bei in 9,5 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit stellt sich bei 196 km/h ein.

Der Voll-Hybrid ist nach Mild-Hybrid und dem Plug-in-Hybrid bereits die dritte elektrifizierte Antriebsoption der neuen Kuga-Modellfamilie. Ein 1,5 Liter grosser, in zwei Leistungsstufen zur Wahl stehender EcoBoost-Turbobenziner sowie zwei EcoBlue-Turbodiesel runden die Antriebspalette ab.

Kuga Voll-Hybrid benötigt zum Aufladen der Batterien keine externe Stromquelle

Der Kuga Voll-Hybrid ist die ideale Wahl für Kunden, die von den Vorteilen eines elektrifizierten Antriebs in Kombination mit Allradantrieb profitieren wollen, aber keinen Zugang zu einer Wallbox oder einer Ladestation haben – denn die Voll-Hybrid-Version benötigt zum Aufladen der Batterien keine externe Stromquelle: Der Kuga Voll-Hybrid (FHEV) lädt seine Batterie ausschliesslich während der Fahrt auf – regenerativ durch Bremsen und beim Ausrollen.

Der Akku mit einer Kapazität von 1,1 kWh ist flüssigkeitsgekühlt, für das Temperatur- Management des Energiespeichers ist somit kein zusätzlicher Lüfter erforderlich. Das trägt zum hohen akustischen Komfort an Bord bei und ermöglicht zudem eine kompaktere Anordnung der 60 Batteriezellen, was sich positiv auf das Platzangebot auswirkt. Davon zeugt zum Beispiel die Kopffreiheit von einem Meter für Fahrer und Beifahrer sowie das maximale Gepäckraum- Volumen von 1481 Litern.

Darüber hinaus trägt ein Abgas-Wärmetauscher-System dazu bei, dass der Motor schneller seine ideale Betriebstemperatur erreicht. Somit kann der Kuga Voll-Hybrid nach einem Kaltstart früher in den rein elektrischen Modus wechseln. Weiterer Vorteil: Bei niedrigen Aussentemperaturen herrscht im Innenraum rasch wohlige Wärme.

Der Kuga Voll-Hybrid wartet mit einer maximalen Anhängelast von bis zu 1750 Kilogramm (gebremst, 8 Prozent Steigung) auf. Das stufenlose CVT-Getriebe verfügt über künstliche Schaltstufen, die den berüchtigten Gummiband-Effekt verhindern sollen.

Ford bietet den Kuga Voll-Hybrid in den sechs Ausstattungsversionen an: Cool & Connect, Titanium, Titanium X, ST Line, ST Line X und Vignale. Die Preisliste beginnt bei 42000 Franken.

Text: Ford und Stefan Fritschi
Fotos: Ford

 

<< Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:



ai-Abonnenten haben unbeschränkten Zugriff auf alle unsere digitalen Inhalte. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Account an. Wenn Sie noch keinen Account haben, können Sie ihn HIER kostenlos erstellen. Ihre persönliche Kunden- und Abonummer finden Sie auf der Aborechnung und auf der Folie, mit der die ai verpackt zu Ihnen kommt.